HOF GUT ALT SOLLN

 

Neues Projekt – Bleibtreustr. 11

16 EIGENTUMSWOHNUNGEN UND 3 REIHENHÄUSER SOWIE EIN ZU SANIERENDES BAUERNHAUS

Objektbeschreibung

HOF GUT ALT SOLLNWir freuen uns, dass wir ab Herbst 2017 im denkmalgeschützten Wohnensemble von Alt-Solln direkt hinter dem "Alt-Sollner-Kircherl" auf einem 4.000 m² großes Grundstück die Wohnbebauung "HOF GUT ALT SOLLN" errichten werden. Bei dieser besonderen Lage handelt es sich um den ehemaligen Sollner Ortskern, der heute ein denkmalgeschütztes Ensemble bildet, bestehend aus historisch wertvollen Gebäuden, südlich und nördlich der Herterichstraße. Im Bereich der Pfarrkirche und dem gegenüberliegenden liebevoll restaurierten Gasthaus "Sollner Hof" sind einige ehemalige Hofstellen und Reste des Ortskerns erhalten geblieben. Ehemals gruppierten sich hier große Bauernhöfe um die, heute eher weniger genutzte, denkmalgeschützte Alt-Sollner Pfarrkirche. Nördlich gelegen befindet sich unter der Adresse "Bleibtreustr. 11" dieses außergewöhnlich schöne Grundstück auf dem man auch die historische Lage spürt. Hier werden wir das in die Denkmalliste des Landes Bayern eingetragene ehemalige Bauernhaus erhalten und restaurieren.

  • 6LandhausSolln

Dieses zukünftige Schmuckstück, von welchem wir Ihnen gerne die fotorealistische Abbildung präsentieren, wird in ca. zwei Jahren die nördliche Grenze unseres Baugrundstückes markieren. Die Sanierung des Baudenkmals erfolgt zeitgleich zur Erstellung unserer vier Neubau-Gebäude. Die Positionierung der geplanten Neubauten ist auf dem abgebildeten Lageplan dargestellt. Die Baukörper werden hinsichtlich der Gebäudeart, der Dachform und der Gestaltung in das denkmalgeschützte Ensemble integriert. Die Architektursprache des "HOF GUT ALT SOLLN" bietet hier Gebäude mit Satteldach, ruhige Gebäudekuben und Fassaden, teilweise mit Holzklappläden für die Fenster, ebenso wie stilvolle und klassische Ausdrucksformen. Zurückhaltung, Feinsinnigkeit und ein Gefühl für die historische Umgebung haben hier unseren Architekten und unsere Innenarchitektin inspiriert.

Das Wohnquartier zwischen Herterichstraße, Plattlinger-Straße, Hofbrunnstraße und Wolfratshauser-Straße bildet für sich einen Ort der Ruhe mit den Dingen des täglichen Bedarfs, die ein Leben angenehm und unbeschwert gestalten. Um in die Münchner Innenstadt zu gelangen, geht der Anwohner zu Fuß ein paar Minuten zur "S-Bahn Station Solln" und erreicht nach 16 Minuten Fahrstrecke den Münchner Hauptbahnhof oder das Herz von München, den "Marienplatz". Einkäufe des täglichen Bedarfs werden in dieser Lage nicht zur Pflicht, sondern zum Genuss. Hier findet sich das Idealbild einer kleinteiligen Einkaufsstruktur, bestehend aus liebevoll und individuell betreuten Geschäften, wie wir dies fast nur noch von historischen Altstädten aus Italien kennen. Ein Besuch auf dem Wochenmarkt am Freitag vor der St. Johann Baptist Kirche ist genauso ein Erlebnis, wie der Besuch der sympathischen Cafe´s und vielfältigen gastronomischen Einrichtungen. Viele Anwohner genießen hier den Einkaufsbummel, der vielleicht beim Fischhändler beginnt und danach zum Obst und Gemüsehändler führt, um zum Ausklang einen Espresso auf der "Käfer-Terrasse" einzunehmen. Hier vermisst niemand die anonymen Einkaufstempel in der Innenstadt, sondern genießt das Flair des Kleinteiligen und Individuellen.

Passend zu dieser Lage und dem ruhigen, parkartigen Grundstück, begrenzt durch alten Baumbestand und andere Baudenkmäler, errichtet DOMINO 16 Eigentumswohnungen und 3 Reihenhäuser. Das Angebot reicht von der 2- bis zur 5-Zimmerwohnung/-haus, im Erdgeschoss mit harmonisch angelegten Gärten und in den Obergeschossen mit großzügigen Balkonen. Eine solche Lage findet sich im Stadtgebiet kaum noch, so dass Sie bei diesem Angebot von der Einmaligkeit des Standortes profitieren.

Gerne schicken wir Ihnen das ausführliche Exposee "HOF GUT ALT SOLLN" zu.

Ihr DOMINO-Team

Machen Sie sich selbst ein Bild und rufen Sie uns unter 089/2102 876 an! Wir freuen uns auf Sie!

Grundstücksberatung:
Sie finden uns im Beratungsraum im Baudenkmal Bleibtreustr. 11 zu folgenden Zeiten: sonntags 13:00 – 17:00 Uhr und mittwochs 17:00 – 19:00 Uhr

Zum Seitenanfang